Motorradhose Textil im Test

Motorradhosen aus Textil im Test
Posted on: September 25, 2018 Posted by: admin Comments: 0

Motorradhose Textil im Test

Im Test schneidet die Textile Motorradhose von Jonez Moto sehr gut ab.

Motorradhosen aus Textil  schützen für Regen und Kälte. Gleichzeitig schützen die Motorradhosen aus Textil mit ihren Protektoren den besonders gefährdeten Stellen des Körpers die Verletzungsgefahr bei Stürzen und Unfällen.

Bei warmen Temperaturen bevorzugen Motorradfahrer der Supersport Motorrädern Motorradhosen und Motorradjacken aus Leder, die eng anliegen. Die Motorradhosen und Motorradjacken aus abriebfesten Textilfasern haben dafür mehr Tragekomfort und schützen besser vor Kälte.

Das Motorrad ist für den Biker eine Lebenseinstellung und steht für Individualität und Freiheit. Damit ist das Motorrad mehr als nur ein Fortbewegungsmittel. Die Saison für Motorradfahrer dauert fat das ganze jahr, wenn die Straßen Schneefrei sind. Die Motorradbekleidung ist so gut entwickelt, dass man in den meisten Fällen auch bei niedrigen Temperaturen Motorradfahren kann.

So richtig los mit dem Motorradfahren geht es zum Frühlingsbeginn. Die richtige Bekleidung ist dabei besonders wichtig, da es beim Motorrad keine Knautschzone gibt. Die entsprechende Motorradjacke und die Motorradhose sind mit Protektoren am Knie, an der Hüfte, an den Ellenbogen, den Schultern, sowie dem Rücken versehen.

Das Innenfutter ist bei eng anliegenden Lederjacken eher durchlässig. Bei extiljacken für die kühlen Temperaturen gibt das Innenfutter dem Motorradfahrer Schutz vor Kälte.

Motorradkleidung muss aber nicht nur schützen und bequem zu tragen sein, sondern auch optisch dem Stil des Motorradfahrers entsprechen und gut aussehen. Die Motorradhose Jonez Moto Rebel erfüllt alle Kriterien. Sie ist mit Protektoren ausgestattet, ist bequem zu tragen und sieht scharf aus.

Sie ist winddicht und wasserdicht sowie atmungsaktiv.

Die Motorradhose Jonez Moto Rebel hat viele sinnvolle Taschen und kann in Kombination per Reißverschluss mit der Motorradjacke verbunden werden. Der Bauchbereich kann dem jeweilgen Umfang des Trägern angepasst werden. Auch die Beine können weiter oder enger gemacht werden.